Willkommen beim kommunalpolitischen forum nrw!

"Zweck des Vereins ist die Förderung der politischen Bildung, die den sozialen und kulturellen Belangen der Bürgerinnen und Bürger verpflichtet ist und die die demokratische Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei der Lösung öffentlicher Angelegenheiten in den Kommunen und Landkreisen für unverzichtbar betrachtet."

Das kommunalpolitische forum nrw e.V. (kopofo nrw) bietet linken Kommunalpolitiker*innen, Gruppen, Fraktionen und interessierten Bürger*innen Bildungsangebote, Beratung, Informationen und Vernetzung. Wir möchten euch dabei unterstützen, vor Ort Strategien und Kompetenzen für die effektive Entwicklung und Umsetzung linker Kommunalpolitik zu entwickeln.

Zu diesem Zweck organisieren wir insbesondere Diskussionsveranstaltungen und Tagesseminare. Mit Hilfe fachkundiger Referent*innen ist es unser Ziel, Teilnehmende auf den aktuellen Stand wichtiger politischer Themen zu bringen. Dabei achten wir auch Zusammenhänge zwischen lokaler, regionaler und Landespolitik und berücksichtigen die Besonderheiten von ländlichen sowie urbanen Räumen.

Wir stellen gerne allen Interessierten unsere Publikationen zur Verfügung und unsere Veranstaltungen sind grundsätzlich öffentlich.

Für Fragen unseren Veranstaltungen, Veröffentlichungen sowie zu kommunalpolitischen und kommunalrechtlichen Themen steht euch unsere Geschäftsstelle in Duisburg gerne jeder Zeit zur Verfügung.

Aktuelles vom kopofo nrw und aus den Fraktionen

15. Februar 2018

Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt Modellversuch gegen Luftverschmutzung in Essen

Porträt Wolfgang Freye

Die Ratsfraktion DIE LINKE. Essen begrüßt die Absicht der Bundesregierung, im Rahmen der Maßnahmen gegen Luftverschmutzung möglicherweise auch einen kostenlosen ÖPNV einzuführen. Die Wirksamkeit von Maßnahmen für eine bessere Luft will sie laut dpa in fünf Städten testen, unter anderem in Essen. Mehr...

 
31. Januar 2018 Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Köln

Ampelartisten: DIE LINKE hält ein Verbot für absurd

Porträt Güldane Tokyürek

Der Express berichtet heute von einer Anfrage der CDU, die Straßenjonglage für eine Form des aggressiven Bettelns und damit für verboten hält. In den letzten Monaten jonglieren im Stadtbereich von Köln mehrere Straßenkünstler an Kreuzungen und bitten die Autofahrer, die bei Rot stehen, anschließend um eine Spende. Güldane Tokyürek, Ratsmitglied... Mehr...

 
26. Januar 2018 Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Wuppertal

Autogrammstunde von Mike Singer in Wuppertal: DIE LINKE fragt: Gab es ein Sicherheitskonzept?

Porträt Bernhard Sander

Am 23. Januar 2018 wurde, wegen eines zu großen Andrangs, die Autogrammstunde eines Internet-Stars beendet. Zuvor mussten 28 jugendliche Fans durch Rettungskräfte behandelt werden, sieben kamen leichtverletzt ins Krankenhaus. Die Plattenfirma von Mike Singer hat mittlerweile die Autogrammtour aus Sicherheitsgründen abgesagt. „Während jedes... Mehr...

 
4. Januar 2018 Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Köln

LINKE hält Beschlussvorlage zur Luftreinhaltung für zu unkonkret

Porträt Michael Weisenstein

Die von der Verwaltung vorgelegte Beschlussvorlage zur Luftreinhaltung ist nicht nur unkonkret, sondern bedauerlich erschreckend. Dort heißt es, dass der „Schutz der Gesundheit der Bevölkerung im Zusammenhang mit der Luftreinhaltung als sehr hohe Priorität zu behandeln“ sei. DIE LINKE fragt sich, was hier die höchste Priorität für die Verwaltung... Mehr...

 
28. November 2017

Landesregierung rudert zurück: Keine Kürzung beim Sozialticket in 2018 - Zukunft ungewiss

U-Bahn fährt durch Haltestelle, Menschen warten am Bahnsteig

Die nordrhein-westfälische Landesregierung ist hinsichtlich der Kürzungen beim Sozialticket vorerst zurückgerudert. Laut einer Pressemitteilung des Verkehrsministeriums wird für 2018 nun doch wieder der volle Förderbetrag von 40 Millionen Euro im Haushalt eingestellt, um "die Gespräche mit Verbünden und Kommunen zur Einführung eines fairen und... Mehr...

 
28. November 2017 Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Wuppertal

DIE LINKE im Rat kritisiert die Abschaffung des Sozialtickets

Porträt Susanne Herhaus

Anlässlich der Ankündigung der Landesregierung, das Sozialticket in NRW schrittweise bis 2020 abzuschaffen erklärt Susanne Herhaus, sozialpolitische Sprecherin der Ratsfraktion DIE LINKE: „Auch Menschen mit wenig Geld haben das Recht auf Mobilität. Auch sie müssen zum Arzt, zum Einkaufen, zur Arbeitsplatzsuche, die Kinder in die Kita bringen oder... Mehr...

 

Frühjahrsprogramm 2018 erschienen

Titelbild Frühjahrsprogramm 2018 mit Link zum PDF

Das Frühjahrsprogramm 2018 erscheint in diesen Tagen als Print. Schon jetzt stehen aber alle Veranstaltungen des Programms hier in unserer Veranstaltungsüber-sicht.

Das Programm gibt es außerdem auch hier als PDF zum Download.

Newsletter abonnieren

Über Arbeit und Angebote des kopofo nrw auf dem Laufenden bleiben:

Jetzt per Mail für unseren Newsletter registrieren!

Kontakt

kommunalpolitisches forum nrw e.V.
Geschäftsstelle
Hedwigstraße 30-32
47058 Duisburg

Telefax: 0203 - 73 95 91 30
E-Mail: buero(at)kopofo-nrw.de

Mitarbeiter*innen:

Peter Heumann (Geschäftsführer)
Telefon: 0203 - 93 53 68 06
E-Mail: peter.heumann(at)kopofo-nrw.de

Eleonore Lubitz (Mitarbeiterin)
Telefon: 0203 - 93 53 68 04
E-Mail: eleonore.lubitz(at)kopofo-nrw.de

Sprechzeiten in der Regel:

Montag bis Donnerstag
09:30 bis 16:30 Uhr

Anreise
Vom Hauptbahnhof den Hinweisschildern U-Bahn folgen. Ecke Neudorfer/Mühlheimer Straße die Ampelkreuzung zum "Silberpalais" (Rezidor SAS) queren. Dann linksseitig die Ampelkreuzung Richtung Goerdeler Park queren, rechts halten, der Mühlheimer Straße etwa 40 Meter folgen, dann links in die Hedwigstraße einbiegen, dieser auf der rechten Seite bis zur Nummer 30 folgen. 

Umgebungs-Stadtplan zum Herunterladen hier.