Willkommen beim kommunalpolitischen forum nrw!

Das kommunalpolitische forum nrw (kopofo nrw) bietet linken Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern Bildungsangebote, Beratung und Informationen. Wir wollen Euch dabei unterstützen, vor Ort Strategien für linke Politik zu entwickeln. In Tagesseminaren und mit Hilfe fachkundiger Referentinnen und Referenten ist es unser Ziel, Teilnehmende auf den aktuellen Stand wichtiger landes- und lokalpolitischer Themen zu bringen.

Für das Frührjahrsprogramm 2017 haben wir unseren Schwerpunkt auf Technikseminre wie Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit gelegt. Aber auch wichtige Themen zur Kommunalpolitik kommen nicht zu kurz. Unsere aktuellen Seminare befinden sich hier.

    kopofo aktuell
    19. Mai 2017 DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Essen

    DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Essen: "Knüppel zwischen die Beine" bei Gesamtschulen Vorzeitige Schließung der Gesamtschule Süd ist Schlag ins Gesicht der Schüler

    Die Ratsfraktion DIE LINKE. lehnt die vorzeitige Schließung der Gesamtschule Süd zum 31. Juli ab. Die Gesamtschule Süd soll nach dem Willen der Bezirksregierung zum 31. Juli dieses Jahres schließen, statt wie vom Rat der Stadt beschlossen zum Schuljahr 2019/2020.  Mehr...

     
    17. Mai 2017 DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Essen

    DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Essen:Begrüßenswerte Initiative des RUTE Grüne Hauptstadt Europa auch über 2017 hinaus

    Die Ratsfraktion DIE LINKE. begrüßt es, dass der Runde Umwelttische RUTE mit seinen „Innovations-Impulsen“, Anregungen für die Grüne Hauptstadt Europas auch über das Jahr 2017 hinaus geben will. Der RUTE hat die Innovations-Impulse, die aus längerfristigen Maßnahmen und kurzfristigen Initiativen bestehen, gestern Oberbürgermeister Thomas Kufen... Mehr...

     
    17. Mai 2017 DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Essen

    DIE LINKE. Fraktion im Rat der Stadt Essen:Selamet Przreni: Integration schützt nicht vor Abschiebung Kosovo ist für Roma kein sicheres Herkunftsland

    Die Ratsfraktion DIE LINKE protestiert gegen die Abschiebung des in Essen geborenen Musikers Selamet Przreni in den Kosovo. Das ist ein Beispiel dafür, wie absurd das Konzept der sicheren Herkunftsländer ist. Dieses verstößt gegen das individuelle Grundrecht auf Asyl und führt zu Abschiebungen von hier geborenen Menschen in fremde Länder.  Mehr...

     
    Kontakt

    kopofo nrw e.V.
    Hedwigstr. 30 - 32
    47058 Duisburg

    Telefon: 0203-93536804
    Telefax: 0203-93536806
    email: buero(at)kopofo-nrw.de


    Eleonore Lubitz (Geschäftsstelle)

    Sprechzeiten in der Regel von:
    Mo. - Do., 10 Uhr - 15 Uhr

    Anreise

    Vom Hauptbahnhof den Hinweisschildern U-Bahn folgen. Ecke Neudorfer-/Mühlheimerstr. die Ampelkreuzung zum "Silberpalais (Rezidor SAS) queren. Dann linksseitig die Ampelkreuzung Richtung Goerdeler Park queren, rechts halten, der Mühlheimer Str. ca. 40 m folgen, dann links in die Hedwigstr. einbiegen, dieser auf der rechten Seite bis zur Nummer 30 folgen. 

    Umgebungs-Stadtplan zum Herunterladen hier.